Remember that! – auswendig können/lernen ∙ sich merken ∙ sich einprägen – B1

  1. Schau dir das Video an und setze dann die passenden Wörter in die Lücken ein. (Lösungsschüssel unten)
verstehen ∙ behalten ∙ Gedächtnis ∙ gelernt ∙ ein ∙  auswendig ∙ sich ∙  Fremdsprache ∙ Erinnerung ∙  einprägen
  1. Ich kann Martin Luther Kings Rede “I have a dream” _________.
  2. Nora scheint immer alles zu wissen. Ich habe den Eindruck, dass sie alle Schulbücher auswendig _________ hat.
  3. Diese Anweisungen sind sehr wichtig und man sollte sie aufmerksam lesen und sich _________.
  4. Der echte “Rain Man” Kim Peek konnte _________ viele Dinge sehr einfach merken. Er war ein “Mega-Savant”.
  5. Ich habe mehr als 100 Passwörter und ich kann sie nicht alle im Gedächtnis _________. Deswegen habe ich mir diese App gekauft.
  6. Ich werde sie für immer in _________ behalten.
  7. Wegen seiner Kopfverletzung hat Thomas sein _________
  8. Gute Noten zu bekommen ist für manche Schüler das einzige Ziel. Um es zu erreichen, lernen sie alles auswendig, ohne etwas zu _________.
  9. Mach dir keine Sorgen! Ich präge mir die Strecke _________. Wir können ohne das Navi zurückfahren.
  10. Er hat mich gefragt, ob man ein gutes Gedächtnis braucht, um als Erwachsener eine _________ zu lernen.

 

2. Wähl die richtige Antwort aus

 

  1. Jürgen hat sich die Vokabeln _________.

a) einprägen

b) eingeprägt

c) einprägte

 

 

  1. Eva hat sich die Telefonnummer _________.

a) gemerkt

b) gemerken

c) merkte

 

  1. Ich präge _________ die Adresse ein.

a) mir

b) mich

c) sich

 

  1. Habt ihr _________ die Wörter gemerkt?

a) sich

b) dir

c) euch

 

  1. Ich habe das _________.

a) behaltet

b) behalten

c) behalte

 

3. Übersetze die folgenden Sätze ins Deutsche

 

  1. Remember that!
  2. I have a bad memory.
  3. Did you (singular) memorize that? (use “sich einprägen”)
  4. Do you (plural) know the poem by heart?
  5. I have memorized the passwords. (use “sich merken”)
  6. Can you (plural) memorize the words? (use “behalten”)

  

Lösungsschlüssel  

 

  1. Ich kann Martin Luther Kings Rede “I have a dream” auswendig.
  2. Nora scheint immer alles zu wissen. Ich habe den Eindruck, dass sie alle Schulbücher auswendig gelernt hat.
  3. Diese Anweisungen sind sehr wichtig und man sollte sie aufmerksam lesen und sich einprägen.
  4. Der echte “Rain Man” Kim Peek konnte sich viele Dinge sehr einfach merken. Er war ein “Mega-Savant”.
  5. Ich habe mehr als 100 Passwörter und ich kann sie nicht alle im Gedächtnis behalten. Deswegen habe ich mir diese App gekauft.
  6. Ich werde sie für immer in Erinnerung behalten.
  7. Wegen seiner Kopfverletzung hat Thomas sein Gedächtnis verloren.
  8. Gute Noten zu bekommen ist für manche Schüler das einzige Ziel. Um es zu erreichen, lernen sie alles auswendig, ohne etwas zu verstehen.
  9. Mach dir keine Sorgen! Ich präge mir die Strecke ein. Wir können ohne das Navi zurückfahren.
  10. Er hat mich gefragt, ob man ein gutes Gedächtnis braucht, um als Erwachsener eine Fremdsprache zu lernen.

 

  1. b (Thomas hat sich die Vokabeln eingeprägt.)
  2. a (Eva hat sich die Telefonnummer gemerkt.)
  3. a (Ich präge mir die Adresse ein.)
  4. c (Habt ihr euch die Wörter gemerkt?)
  5. b (Ich habe das behalten.)

 

  1. Merk dir das! (oder) Präg dir das ein!
  2. Ich habe ein schlechtes Gedächtnis.
  3. Hast du dir das eingeprägt?
  4. Könnt ihr das Gedicht auswendig?
  5. Ich habe mir die Passwörter gemerkt.
  6. Könnt ihr die Wörter (im Gedächtnis) behalten?