Two-Way Prepositions – A2/B1

Vintage suitcase over world map

Related Worksheets:

Two-way prepositions take either the Accusative or Dative case. Whenever we talk about a location, we use DATIVE. Whenever we talk about a movement, we use ACCUSATIVE. Ask yourself, if the appropriate question to the sentence would be WO? (where) or WOHIN? (where to)

Beispiele (Examples)

1. Ich gehe in die Küche. (I am going into the kitchen)

You are going somewhere. It is not a location, it is a movement. Where are you going to? Into the kitchen.

2. Ich bin in der Küche. (I am in the kitchen)

You are in the kitchen. This is a location, not a movement. Where are you? In the kitchen.

The same applies to all two-way prepositions. They are:

an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Setze die richtigen Artikel und Präpositionen in die Lücken ein. 

Fill in the gaps with the correct articles and prepositions. (Answer Key below)

1.

Petra: ________ gehst du? (Where are you going?)

Lothar: ________   ________ Supermarkt. Wir brauchen Toilettenpapier. (Into the supermarket. We need toilet paper.)

Petra: Kannst du mir bitte einen Schokoladenriegel mitbringen? Ich habe Heißhunger. (Can you please get me a chocolate bar? I am so incredibly hungry.)

Lothar. Klar. Bleibst du ________ Auto? (Of course. Are you staying in the car?)

Petra: Ja. Ich rufe jetzt Natascha an. Sie ist ________   ________ Arbeit und langweilt sich. (Yes. I am calling Natascha. She is at work and is bored)

2.

Johann: Ich habe ________   ________ Haus geparkt. Ist das in Ordnung? (I parked behind the house. Is that okay?)

Henning: Kein Problem. ________   ________  Parkplatz parkt selten jemand. (No problem. People seldomly park on that parking lot.)

Johann: Ok, gut. Ich habe Bier mitgebracht. Hast du schon den Fernseher angemacht? Gleich geht das Spiel los. (Ok, good. I brought beer. Have you already turned on the TV? The game is about to start.)

Henning: Ja klar! (Yes, of course!)

3.

Teresa: Ich finde meinen Schlüssel nicht. Ich habe ihn eben ________    ________  Tisch gelegt. (I can’t find my key. I just put it on the table)

Achim: Du verlierst immer all deine Sachen. Du bist so verplant. (You always lose all your things. You are always daydreaming)

Teresa: Ich erinnere mich! Ich habe ihn ________   ________ Schlüsselbrett gehängt. (I remember! I put it on the key hanger)

Achim: Wir müssen uns beeilen. Hol den Schlüssel und komm. (We have to hurry up. Get the key and let’s go)

Teresa: Die Kinder haben die Milch nicht ________   ________ Kühlschrank gestellt. Immer wieder das gleiche. (The kids didn’t put the milk into the fridge. It’s always the same)

Achim: Wir müssen strenger mit ihnen sein. Ich werde sie mir später vorknöpfen. (We have to be stricter with them. I will have a word with them later.

4.

Selina: Mein Mann liegt ________  ________ Auto und repariert etwas. (My husband is lying under the car and is repairing something)

Tanja: Was repariert er denn? (And what is he repairing?)

Selina: Frag mich nicht. Ich habe keine Ahnung von Autos! (Don’t ask me. I know nothing about cars!)

5.

Herr Draxler: Ich habe ________    ________  Mercedes und einem Audi geparkt. Jetzt hat unser Auto einen Kratzer. (I parked between a Mercedes and an Audi. Now our car has a scratch.)

Frau Draxler: Das ist so ärgerlich! (This is so aggravating!)

Herr Draxler: Das wird ganz schön teuer werden. (That is going to be pretty expensive.)

Frau Draxler: Komm, wir fahren nach Hause und setzen uns ________    ________ Garten. Morgen sehen wir weiter. (Come on, let’s drive home and sit down in the garden. Tomorrow, we’ll see what we do about it).

Answer Key

1.

Petra: Wohin gehst du?

Lothar: In den Supermarkt. Wir brauchen Toilettenpapier.

Petra: Kannst du mir bitte einen Schokoladenriegel mitbringen? Ich habe Heißhunger.

Lothar. Klar. Bleibst du im Auto?

Petra: Ja. Ich rufe jetzt Natascha an. Sie ist auf der Arbeit und langweilt sich.

2.

Johann: Ich habe hinter dem Haus geparkt. Ist das in Ordnung?

Henning: Kein Problem. Auf dem  Parkplatz parkt selten jemand.

Johann: Ok, gut. Ich habe Bier mitgebracht. Hast du schon den Fernseher angemacht? Gleich geht das Spiel los.

Henning: Ja klar! 

3.

Teresa: Ich finde meinen Schlüssel nicht. Ich habe ihn eben auf den  Tisch gelegt.

Achim: Du verlierst immer all deine Sachen. Du bist so verplant.

Teresa: Ich erinnere mich! Ich habe ihn ans Schlüsselbrett gehängt.

Achim: Wir müssen uns beeilen. Hol den Schlüssel und komm.

Teresa: Die Kinder haben die Milch nicht in den Kühlschrank gestellt. Immer wieder das gleiche. 

Achim: Wir müssen strenger mit ihnen sein. Ich werde sie mir später vorknöpfen. 

4.

Selina: Mein Mann liegt unter dem Auto und repariert etwas. 

Tanja: Was repariert er denn?

Selina: Frag mich nicht. Ich habe keine Ahnung von Autos!

5.

Herr Draxler: Ich habe zwischen einem Mercedes und einem Audi geparkt. Jetzt hat unser Auto einen Kratzer.

Frau Draxler: Das ist so ärgerlich! 

Herr Draxler: Das wird ganz schön teuer werden.

Frau Draxler: Komm, wir fahren nach Hause und setzen uns in den Garten. Morgen sehen wir weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *